Mittwoch, 16. Mai 2012

Die Angst der Näherin...

Gestern habe ich nicht wirklich viel geschafft.
Maya feiert heute ihren Kindergeburtstag, darum habe ich 7 Handtücher mit Namen bestickt. Diese gibt es zusammen mit einem kleinen Duschgel als Mitgebsel für die Gäste.

So, und dann muss ich was beichten. Wie gut, dass mich ja hier niemand kennt :-)

Ich habe Angst. Ja, ich fürchte mich schrecklich. Vor einem bösen Ungeheuer. Dieses Ungeheuer nennt sich - ich wage es kaum, es zu schreiben!!! -





Reißverschluss !!!!!!


Ja, ich habe schon ein paar Teile mit Reißverschluss (aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaargh, das böse Wort!!!!!) genäht - aber in erster Linie drücke ich mich darum, wo es nur geht.
So kann es nicht weitergehen, das ist mir bewusst. Manchmal muss Frau sich ihren Ängsten stellen.

Also hab ich gestern ein Kosmetiktäschchen genäht - MIT Rei... na, ihr wisst schon. Und dabei hab ich mir geschworen, zu üben, üben, üben, damit das Gespenst endlich seinen Schrecken verliert.

Hier das Ergebnis




Kommentare:

Stephie hat gesagt…

Sieht doch schon ganz ordentlich aus. Manchmal muß man IHN eben wieder raustrennen und nochmal einnähen....
Liebe Grüße
Stephie

Lauralie hat gesagt…

hihi - und ich kenn dich doch ;) aber ist dir doch super gelungen, dass böse ding, na du weißt schon, zu besiegen!!!

lg,
kerstin

ps: wir machen einen deal - du schneidest für mich aus und zu und ich näh dir reiß... ein ;)

learning by sewing hat gesagt…

Hey, das hat doch gut geklappt! Da war die Angst doch unbegründet, oder? Ich drücke mich auch manchmal davor, aber im Nachhinein denke ich dann immer "war doch ganz einfach". Hoffe dir ging es auch so. LG Jule

CreativBär hat gesagt…

Hey, das sieht doch super aus :-)
Dann kannst du ja in Zukunft das böse Wort mir "R" aussprechen ;-)